»One for the road«

Manon Lescaut © Stas Levshin

Der rote Aston Martin, der bei der derzeitigen »Manon Lescaut«-Inszenierung auf der Bühne steht, ist ein echter Hingucker. Der Nachbau eines Modells aus den 30er Jahren wäre eigentlich komplett funktionstüchtig – allerdings wurde für die Vorstellung der Motor ausgebaut, so dass er nur noch auf einem Untergestell fahren kann.

Derselbe Aston Martin stand auch schon bei den »Manon Lescaut«-Vorstellungen in St. Petersburg auf der Bühne. Für die Proben und die Premiere in Berlin wurde er zusammen mit den anderen Requisiten und dem Bühnenbild – gut verpackt und festgeschnürt – per LKW nach Berlin transportiert.

Aston Martin © privat

Aston Martin © privat

Die Handlung von »Manon Lescaut« hat Regisseur Jürgen Flimm ins Hollywood des frühen 20. Jahrhunderts verlegt. Die Automarke Aston Martin hat ebenfalls eine Film-Tradition und gilt als Standard-Automarke von einer der berühmtesten Filmfiguren aller Zeiten: von niemand anderem als James Bond.

Aston Martin © privat

Aston Martin © privat

Neuer Kommentar

Verfasse jetzt einen Kommentar. Neue Kommentare werden von uns moderiert. Hier finden Sie Informationen zum Datenschutz für das Verfassen von Kommentaren.




Fotos die auf Instagram mit #staatsoperberlin getagged wurden.