Einführungsvortrag zu »Le nozze di Figaro«

Le nozze di Figaro - Foto: Clärchen und Matthias Baus

Wer mehr weiß, vermag auch mehr zu hören. Auch wenn es sich im Fall von Mozarts »Le nozze di Figaro« um ein oft gespieltes Meisterwerk handelt, kann doch so Manches immer wieder neu entdeckt werden. Deshalb wollen wir euch den Einführungsvortrag von Dieter Borchmeyer nicht vorenthalten. 

Zur Einstimmung auf den Opernbesuch der Neuproduktion von Jürgen Flimm (Regie) und Gustavo Dudamel (Musikalische Leitung) beleuchtete Prof. Dr. Dieter Borchmeyer, einer der führenden Germanisten, der sich neben seiner Beschäftigung mit Goethe, Wagner und anderen Geistesgrößen auch intensiv mit dem Opernschaffen Mozarts auseinandergesetzt hat, den »Figaro« auf seine Art: als ein immer wieder überraschendes Spiel von Irrungen und Wirrungen der Liebe.

 

Neuer Kommentar

Verfasse jetzt einen Kommentar. Neue Kommentare werden von uns moderiert. Hier finden Sie Informationen zum Datenschutz für das Verfassen von Kommentaren.




Fotos die auf Instagram mit #staatsoperberlin getagged wurden.