450 Antworten zum 450-jährigen Jubiläum der Staatskapelle Berlin

Anlässlich des 450. Jubiläums der Staatskapelle Berlin im Jahr 2020 stellen wir Euch unser Orchester im Laufe des Jahres genauer vor. Wir haben den Mitgliedern jeweils 4 Fragen gestellt. Erhalten haben wir 450 Antworten. Heute teilen wir mit Euch die Antworten von Violinistin Ulrike Bassenge. Viel Spaß!

Ulrike Bassenge © Peter Adamik

Name: Ulrike Bassenge
Instrument: Violine
Ich bin seit 1.1.2009 Mitglied der Staatskapelle Berlin.

Die Staatskapelle Berlin klingt … wie aus einer anderen Zeit und doch unmittelbar, warm und dunkel.

Bei diesem (historischen) Ereignis in der 450-jährigen Geschichte der Staatskapelle Berlin wäre ich gerne dabei gewesen: Bei der Uraufführung der „Lustigen Weiber von Windsor“ von Otto Nicolai, am 9.3.1849 unter der Leitung des Komponisten – so gern hätte ich da mitgespielt (…wobei ich stark annehme, dass es damals noch keine Frauen im Orchester gab…).

Mein schönstes Erlebnis mit der Staatskapelle Berlin ist zum Glück nicht nur eins – aber sehr besonders war, wie wir im Sommer 2018 im Teatro Colon/Buenos Aires die ersten Töne vom Tristan-Vorspiel gespielt haben, nachdem die Instrumente aufgrund einer Panne Tage zu spät angekommen waren. So weit weg von zu Hause, an so einem besonderen Ort und trotzdem gleich wie aus einem Guss.

Das wünsche ich der Staatskapelle Berlin zum Geburtstag: Dass sie sich wirklich feiert, feiern lässt und es ordentlich krachen lässt! 450 Jahre – das muss erstmal einer schaffen…
Ich wünsch ihr, dass sie weiter so wächst. Es ist eine große Freude, einen gewissen Zeitabschnitt dabei sein zu dürfen!

Neuer Kommentar

Verfasse jetzt einen Kommentar. Neue Kommentare werden von uns moderiert.




Fotos die auf Instagram mit #staatsoperberlin getagged wurden.
This error message is only visible to WordPress admins

Error: API requests are being delayed. New posts will not be retrieved for at least 5 minutes.